Biografie
1955 in Bern als Sohn katalanischer Einwanderer geboren. In der Schweiz und in Spanien aufgewachsen. Akademische Ausbildung in Bern, Zaragoza und Paris (Sorbonne). Doktorat und 1999 Habilitation in Iberoromanische Sprachen und Literaturen an der Universität Bern. Als Dozent für Spanische Sprache, Literatur und Kultur an verschiedenen Institutionen tätig (Gymnasium, Universität, ETH-Zürich). Seit 2006 Professor an der Pädagogischen Hochschule Bern.
2005/06 Filmausbildung in Madrid an der ECAM (Escuela de cinematografía y del audiosvisual de Madrid) und dem Nic-Institut (Instituto del cine de Madrid).
Co-Autor, Co-Regisseur, Schauspieler im Theaterstück Julias letzter Tango von Francesco Micieli Autor verschiedener Artikel und Bücher zu Themen der iberoromanischen Sprache, Literatur und Kultur

Filmografie
2004
Suiza y la Migración von Emilio Ruiz Barrachina (Wissenschaftliche Mitarbeit, Interviews)
2004
Galicia enteira von Xosé María Laredo Verdejo (Wissenschaftliche Mitarbeit und Interviews)
2005
Luz, espacio y creación von Emilio Ruiz Barrachina (Wissenschaftliche Mitarbeit, Übersetzung)
2007
sounds and silence von Peter Guyer und NorbertWiedmer (Interkulturelles Management, Interviews und Aufnahmeleitung in Südamerika)
Uraufführung Locarno 2009, Piazza Grande
Nomination für den Schweizer Filmpreis 2010
2007
La Mallorquina (Regie, Kamera, Produktion)
Uraufführung 42. Solothurner Filmtage; 39. Muestra cinematográfica del Atlántico, Alcances, Cádiz (Spanien); III Festival Internacional de Cine de Monterrey (Mexiko); 18. Schweizerisches Film & Videofestival Spiez und Thun; Vorführungen in den Centro Cervantes in den USA, Ausstrahlung in Telemadrid
2010
Meisterträume – Eine Berner Fussballgeschichte (Co-Regie)
Uraufführung Orange Cinéma, Bern; 46. Solothurner Filmtage; 44. Internationale Hofer Filmtage
2011
El encuentro – Ein Film für Bandoneon und Cello (Co-Regie)
Uraufführung Pantallapinamar 2012 (Argentinien); Jecheon International Music & Film Festival 2012 (Korea); Austrahlung im SFR; DVD ©ECM Records 2012
2015
Mitten ins Land (Co-Regie)
Uraufführung 50. Solothurner Filmtage, Nomination für den Publikumspreis, Kinoauswertung durch Frenetic Films
2018
Rudolf Häsler – Odisea de una vida / Ein Interlakner Maler in der Welt (Regie / Produktion) Uraufführung 53. Solothurner Filmtage, Nomination für den Prix du Public, Kinoauswertung durch Kombinat-Filmdistribution
macREC GmbH | Atelier Lapislazuli